Polyphasischer Schlaf – Phase II – Tag9

Polyphasischer Schlaf – Phase II Tag9

Nap3 01:00 – 01:20 – ging gut, danach aber wie die letzten Tage matt
Zwischen-Micro-Nap 03:05-03:10 – weil, bin arg banane und schlaf immer wieder ein
Zwischen-Micro-Nap 05:10-05:15 – s.o
.

die Zeit von eben ca 05:25-06:00 geht hauptsächlich für Snack und dumm gucken drauf, könnte man zwecks Zeitersparnis bzw. Produktivität verschieben, allerdings ist es nie 100% klar wann Arbeit fertig wird.
Klüger wäre evtl. den Hauptschlaf nach hinten zu verschieben, also ca 0700/0730 bis 1000/1030 – um quasi in der kritischen Nachtphase mehr Energie zu haben => mehr Energie = Leistungsfähigkeit ==> schneller fertig +  kein Sekundenschlaf => keine Micro-Naps von Nöten

Hauptschlaf 06:02 – 09:00 – Ast rein, mehr fällt mir nicht ein

0900-1340 wie gesagt, nur weil ich jetzt Zeit habe ^^ eben jene mit pr0gramm.com yutub und essenessenundkochen verbraten

Nap1 13:40-14:00  – wurde auch besser, recht früh von Armbanduhr aufgewacht

1400-1840 Gesportelt und so, das treibt einen etwas an ~ also Körper wird erst mit starker Verzögerung wieder träge

Nap2 1840-1900 – verpennt um 2-3 Minuten, kann am eingestellten Timer von 21Minuten liegen oder dass ich auf dem Arm lag; glaube der Nap war sogar in einer nicht-default-Position (ndP) = sehr selten

2200 bis jetzt nicht alles der geplanten Nahrung aufgenommen, habe aber schon schwere Augenlieder, so supertoll sind die weißen Kohlenhydrate ja nicht – auf die darauf folgende Körperagilität bezogen – aber steht halt an (und ist billige kompakte Energie)

hm am 17.7. hieß es bereits eine Woche ~ langsam mal Statistiken malern^^

 

Tags: , , ,

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

lädt
×