KATEGORIE / Metal

Way of Darkness Festival 2018

Ohweh jetzt ist das Way Of Darkness Festival 2018 auch schon wieder über eine Woche her. Schön war es gewesen und schön auch viele Leute gesehen zu haben, alle leider immer nur 10 Sekunden dann waren sie wieder unauffindbar in der Menge verschwunden.
Heftig bombastisch was nach der Pause in Lichtenfels geboten wurde, nach so einem Lineup lecken sich wahrscheinlich viele Festivals die Finger. So von Gastseite betrachtet schien alles gut zu laufen, quasi fast kein Wunder bei der Anzahl und Qualität von Helfern.
Nunja aufgrund von Gründen kamen wir recht spät für diese Videosache, da könnt ihr allerdings die Bands vom Samstag, ab Witchburner Official sehen, gefolgt von Fleshcrawl und Necros Christos. Danach wurde es ein Stückchen schneller mit den Wahnsinnigen Evil Invaders! In der Pause vernahm man vieler Orts (wie ich da gelauscht hab) eine große Vorfreude auf Messiah-Official welche offensichtlich nicht enttäuscht wurde, die können das was sie machen schon richtig gut. Alright, konnte man bis jetzt noch Lücken finden, wo man von der einen Seite zur Anderen durchs Bühnenpublikum huschen konnte waren diese bei Asphyx versiegelt und würden die eingefleischten Deathmetalfans grinsen können hätten sie es auch getan, die Luft war voll von Hörnern und Haaren, das sogenannte HHPhänomen. Das schallgewaltige „Prost du Sack!“ welches Tom Angelripper entgegen geschmettert bekam ließ die ausgelassene Stimmung beim Gig von Sodom erahnen…
Alles in allem täte ich sagen, alles richtig gemacht und würde mich stark freuen nächstes Jahr auch wieder dabeisein zu dürfen. In der Zwischenzeit freue ich mich derweil aufs Braincrusher Festival 2019 (glaube fast die 2 Festivals sind verwand oder haben zumindest was am laufen, so ein Tächtelgemächtel) Grüße noch an die Eva und den Horst aus der Blechhütte.

hier nochmal Video Link (Bei YT hats dann Sprungmarken zu den einzelnen Kapiteln):

 

 

PS. Ok alles war nicht schön, dieser Tom Newfarmer zum Beispiel bot mir an, von seinen Pommes zu probieren und die eine die ich dann aß tat das gegenteil von munden, war kurz empört.

Zurück vom Way of Darkness

Wieder zurück und es war sehr schön, also vielen Dank an die Veranstalter das veranstaltet zu haben und das wir kommen durften. Aus meiner Sicht verlief alles soweit reibungslos. Leute am Eingang und den Kassen waren sehr nett, die gestressten am Ausschank waren auch die ganze zeit freundlich, hat sogar dieser Doppelgänger mitgeholfen. Besonders blieb mir im Gedächtnis der, der diese Streulichtblende gefunden hatte und erstmal jeden mit Kamera fragte ob sie ihm gehört, danach hatten es die Ornder am Grabeneingang und danach nochmal wer anders von der Crew; und alle waren voll am verzweifeln dieses Fundstück dem ursprünglichen Besitzer wieder zu bringen. Schön auch einige bekannte Gesichter gesehen zu haben, leider meistens nur aus dem Augenwinkel und dann waren sie wieder in der Menge verschwunden, was evtl. auf eine gut besuchte Veranstaltung schließen lässt. Ausnahmsweise begab ich mich mal kurz in den Photomodus und hab 1-2 Bilder gemacht, um euch die Wartezeit aufs Video zu verkürzen.

To Hell and Back Vol. 4

 

Ein bisschen ein Schlechtes Gewissen hab ich ja schon, nicht bei Vol.1 vom To Hell And Back VOL.4 dabei gewesen zu sein. Waren die von mir besuchten 2 und 3 schon gut, gabs bei Nummer 4 nochmal alles + besser! Es war kuschelig wärmer, es gab mehr Essen, mehr Bar, mehr romantisches Feuer im Außenspabereich und mehr Leute die wo da so dort waren.
Bands, an der Zahl wohl 5 also: Parasite Inc. SASQUATCH NepumucKali Yuga (official Bandpage) Radio-Diabolus In Death Is Life Photography und Path of Destiny – kann sein das ich da jetzt Kleinigkeiten durcheinander gebracht habe 😁
Cool auf jeden Fall von den ganzen Leuten die das immer aufziehen und helfen und so weiter! Und schön das so viele bekannte Gesichter da waren, schade halt dass wie so oft meistens nur ein paar kurze Sätze gewechselt werden.
Es wäre von äußerster Wichtigkeit ein THB5 stattfinden zu lassen mit dann halt 500 statt nur 480 Besuchern.

Ach und ein mini Rant: Facebook ist scheiße, schrieb das gleiche dort + Ortsangabe und tadaaa als Vorschaubild wird eine bekackte Landkarte eingeblendet, anstatt der thumb vom Video, ändern kann man das natürlich auch nicht mehr. Nur leider leider ist Facebook auch wenn es am sterben liegt, der eine Ort an dem man doch noch mehrere Menschen erreicht.

Video:

 

 

 

 

Skaldenfest Open Air 2018

Tzja und jetzt ist es schon wieder vorbei, dieses Skaldenfest Open Air 2018.

Dieses Jahr etwas ernster angelegt, dennoch nicht weniger kuschelig mit vielen Bekannten (ob von nah oder weit wie der Stef oder der Jojo) Gesichtern. Leider verpasst Enchiridion die laut Zeugen ihr bestestes Konzert ablieferten, auch für Thrudvangar kam ich zu spät – Asche.Haupt, ihr kennt das Prozedere. Nungut endlich mal die Gelegenheit Ctulu und ihren Customgitarren zu lauschen. Danach Countless Skies mit einer Gitarre ohne Kopf und langem Oberdingens die ordentlich zum Klatschen animierten. Aus dem tiefsten Süden kamen dann Eis auf die Bühne und die Haare flogen durch die Gegend. Die quasi Lokalmatadore ImperiumDekadenz feuerten die Meute dann so richtig an und es wird gemunkelt es hätte einen kurzen emotionalen Moment gegeben. Final und passend zum drumherum so wie zum Event des kommenden Tages dann die streng christlich orientierten CarachAngren bei denen für mehr Ambiente sogar Nieselregen gebucht wurde.
Die Organisation war wie immer tiptop, alle waren soweit es ihre Mentalität zulässt freundlich und gut gelaunt. Sehr gefreut hat mich das verlockende Angebot von Ronny R (TRINITYSITE), mir sein Wassereises zu überlassen, musste aber ablehenen weil eh schon spät und shizzledizzle muss ja erledigt werden. Und vor lauter lassmichauchmit habe ich es wieder nicht geschafft mit jedem ausgiebig zu schwatzen.

Es gab scheinbar mehrere verschiedene Hopfengetränksorten, was ich nur aus Erzählungen erfuhr; allerdings hatte ich mich wirklich sehr auf Frühlingsrollen gefreut – die schmecken am bestesten wenn sie einem der O.D. spendiert.
Jetzt freuen wir uns alle mal feste aufs nächste Jahr und sind gespannt, was der Muscus da so herzaubert.

Open Maiberg Air 2018.

Friede Freude Eierkuchen & ein Bisschen PartyHard gab es beim Open Maiberg Air 2018.
Es war mein Stuntman Mike unser Hannah Lauerer erstester Besuch dieser wirklich kuscheligen Veranstaltung und hoffentlich nicht der letzte. Aufgrund erhöhter Relaxtheit verschiebt sich der fortfahr Zeitpunkt immer mehr. Aber auf Jeden Fall für euch festgehalten ein paar Bands des Samstages, die da wären: Leviathan die ihren eigenen Sturmwind mitbrachten – da wurde so mancher Besucher neidisch. Zeremony die mit dem geilen Swag des 70er Rock und Wasserpistole. Grained Bombengranate mit Stimmung und Liebe. Und dann noch aus der Schweiz: Abinchova mit krass vielen Instrumenten und damit einhergehender Schallgewalt.
Und als besonderes Zeichen der Liebe machte El Carpintero in den Umbauphasen Supermusik!
Es freute sehr, viele bekannte Gesichter dort zu sehen u. A. Radio-Diabolus Rene Sichting Silke Sichting Sash Born Philipp Morgenstern und viele hübsche Leute mehr.

hier dann 1-2 Impressionen und Kuchen:
https://youtu.be/FStXIsbAPyE

leiken + teilen wär supergeil

 

2. Zykloopenair

Sehr geehrte Damen und Herren,
die Tage gingen ins Land und es kam wenig neues. Neulich jetzt fand das 2. ZykloopenAir in Mainbernheim statt, begann jedoch irgendwann Vormittags (lebe nach EST). Wir kamen grob knapp kurz vor rechtzeitig zu AARDVARKS und wurden herzlichst vom Tom Newfarmer begrüßt, wenn das so weiter geht ists evtl in ein paar Wochen mit Zunge, naja ok. Anzutreffen waren viele der üblichen Verdächtigen, die meisten benahmen sich soweit ganz tight. Darunter waren Manuel Hiller Reiner Auerswald Sascha Popp Marcel Losert Rene Sichting (die Silke Sichting hat sich allerdings versteckt) Simon Metzger uvm. Die Band die neulich aufhörte also SCHISTOSOMA spielte dort als Spezialbonbon und alle freuten sich.

unter diesem hyperlink kann man sich ein grobes Bild davon machen:

 

Metal Franconia Festival 2018

Tzja jetzt ists schon wieder um, das Metal Franconia Festival 2018https://youtu.be/gyefOO06Maw
War wie immer eine schöne Veranstaltung mit Naisen Leuten und viel zu wenig Zeit um ausgiebig Ratschen zu können. Musikalisch war wie immer einiges geboten, mitbekommen und festgehalten tutete ich z.B. Goregonzola (Schmuserock aus der Region), Winterstorm, Mystic Prophecy und Onkel Tom Angelripper.
Am Samstag war das Wetter hui bui tutti und demnach noch schwerer in die Halle (welche dieses Jahr weniger klebte) zu kommen. Es war gut, Cripper nochmal gesehen zu haben und ungelogen freute ich mich sehr auf Illdisposed, komisch dass ich dieses mal tatsächlich DESERTED FEAR mal gesehen habe (die mögen Intros sehr). Und jetzt kommts FREVELEI sondersgleichen, der eine, der Ola von The-Haunted hat auch ein YouTuberVideo gemacht!
Video anschauen, Laiken und Tailen

 

Braincrusher in Hell Festival 2018

Tach auch, hat weng gedauert aber

also am 23+24+25 fand das Braincrusher Festival 2018 statt und zwar in Hirschaid (ihr wisst schon, diese Diskussionsrunde wo der Norbert Gareis so macht und uA die Micha Feuerlein ihre Spiele im Finger hat). An diesen 2,5 Tagen verwüsteten 13 Bands aus den verschiedensten Ländern die hölzerne Bühne der Janhalle. Unteranderem konnten wir in echt sehen und auf Videomaterial bannen:

SLAUGHTERDAY – slaughterday666.bandcamp.com
ALTARAGE – www.altarage.com
DARKENED NOCTURN SLAUGHTERCULT – www.slaughtercult.de
CUT UP – www.cutupofficial.com/
SCHAMMASCH – www.schammasch.com
NECROPHOBIC – www.necrophobic.net/

wollte noch viel Text machen wer wie großartig war aber fb ist doof. Es gäbe Videos:

In jenem Video seht ihr die Erlebnisse vom Samstag auf ca 20Min gepresst:

Wer ganz viel mehr möchte es gibt eine Extended Version:

Anciients & Black Wizard

Am 22. März 2018 – an einem ‚Sakrileg‘ Donnerstag fand in Bamberg auf Geheiß vom Thomas Ochs im Sound ’n‘ Arts ein Konzert der Anciients & Black Wizard Europe Tour 2018 statt. Also Tränen wegen der Freitagsarbeit aus dem Gesicht gewischt und ab in die Nachbarstadt, weil wie oft wird man Black Wizard und oder gleichzeitig die ANCIIENTS sehen können werden in der direkten Nachtbarsaft?
Vorweg muss ich sagen, dass war das bisher lauteste Konzert das ich erlebt habe, kann aber auch gut an evtl. seltsamen Raummoden gelegen haben; egal es war brutal laut. Leider habe ich vergessen bei Anciients das Mikrofon zusätzlich abzudämpfen, man verzeihe mir das Übersteuern.

Die Ursprüngliche Veranstaltungsfacebookwebseitenpage:
Anciients & Black Wizard im Sound´n´Arts in Bamberg

Rock Together Festival 2018

Das Rock Together Festival  hieß früher mal Guessbach Rockt und fand in Breitenguesbach statt, geht alles immer auf die Kappe vom Alexander Seifert jetzt heißt es anders und der Veranstaltungsort wurde nach Bamberg verlegt. Es ist wie gehabt ein zwei Tages Festival, dass verschiedene Metalgenres bedient. Dachte eigentlich dort den Orkhaft On Air und evtl. den DarkSiffler zu treffen, aber die waren dann nicht da, hab ich um sonst ein Kondom angezogen
Nunja je mehr ich schreibe desto mehr Rechtschreibfehler findet ihr^^ also in diesem Video seht ihr ein paar Eindrücke von Samstag.

Und Premiere! Wie sonst auch, von jeder Band ein paar Schnipsel … aaaaber kürzere …. aaaaaber2 dafür gibt es noch extra Videos mit 1-1,5 Songs der jeweiligen Band. Entweder ihr seht das oben in den Infokarten oder hier dann die Links beklicken, viel Spaß beim Anschauen.


- SEITE 1 VON 4 -

Nächste Seite  

Wird geladen
×