MT. DOOM II

Wenn einen der Stevie zu einer Doom Veranstaltung einlädt welche vohn ihm und Froinden organisiert wird, da kommt man doch gerne, einerseits weil es gut wird und andererseits weil es sicher gut werden wird. So auch vergangenen Freitag im b-hof Würzburg, die Auftaktveranstaltung der MT. DOOM II Reihe, wo es noch zwei Konzerte in Bamberg geben wird.
Auf den Ersten Blick sah man, dass heute nicht unbedingt das Standard Publikum von Metalveranstaltungen zu Gast ist, auch schön mal neue Gesichter kennen zu lernen! Den Musikalischen Anfang machte die ~Heavy Rock Band Dryad aus Würzburg, die kannte ich zwar jeweils als Einzelpersonen, unter anderem weil mir der Basti immer noch 20€ schuldet^^ habe sie leider leider noch nie live sehen dürfen. Endlich mal live gehört gesehen also und ich muss sagen, schöner grooviger oldschooliger Sound den ich gerne öfter zu Ohren bekommen möchte. Danach kamen die Bielefelder Dust Slude-Doomer (mit Spuren von Drone) dran und gefielen mir wie auch dem Publikum, da waren alle sehr into-it. Die Schweizer shEver walzten dann so richtig drüber, da waren alle reichlich begeistert. Denke mal ihr wisst alle das, dieses Schreiben nicht meine Lieblingstätigkeit ist, deswegen mach ich ja Video und hier habt ihr gleich mal zwei, eins von der Veranstaltung und auf Wunsch eins vom Auftritt von Dust. Und weil ich so lieb bin noch ein paar Bilder 🙂

(mehr …)

FINAL BREATH – OF DEATH AND SIN – ALBUM RELEASE PARTY

Kurzgefasst, haben Final Breath die Messlatte für eine Album Release Party im lokalen Kreis neu definiert, so ein Bombast hab ich hier noch nie erlebt! Die letzten (CD) Release-Partys waren eher mau besucht, so dachte ich zu erst ohoh ohoh, die waren länger nicht superaktiv und Lohr ist jetzt auch nicht unbedingt so bekannt wie die Posthallen oder der Stattbahnhof. Die Supporterbands sind ja auch keine unbekannten, wird schon werden. In der Vorrecherche glotzt man erstmal komisch, sieht man das Veranstaltungsgebäude, die Stadthalle-Lohr, ist gar kein düsteres Loch wie man es sonst aus dem Underground gewöhnt ist.
Dort angekommen freut man sich über eine angenehme Parksituation mit Schranke und allem, den Vorplatz der Halle ziert eine Deathmetal-Corpse-Skulptur die gruseliger nicht seien könnte, passende Deko würde ich sagen. Innen angekommen so etwa eine halbe Stunde vor Beginn war das Publikum noch überschaubar, als Betrayal anfing zu spielen war der Konzertraum aber plötzlich gut gefüllt und am dem zweiten Song dann ordentlich voll. Die Jungs aus Aschaffenburg prügelten wie gewohnt dynamisch über die Bühne es ist mir jedes mal ein Fest da beizuwohnen. Ähnlich verhielt es sich bei Burden of Grief die uns bodenständigen Death mit leichten Melodieanteilen auf die Ohren gaben, die Mähne des Bassisten ist es wert eine eigene Erwähnung zu bekommen.

(mehr …)

ABSENT/MINDED – LIVE AT DUNKLER HERBST

Das Wort zum Sonntag fällt heute doomig aus wegen weil, der Schnipsel an Laufzeit der im original Konzertberichtsvideo von absent/minded zu sehen war ist nicht sonderlich lange, dafür hier jetzt eine geballte Ladung von knapp 20 Minuten.
Viel FERGNÜGEN beim Anschauen

 

Home


https://www.facebook.com/aminded/
http://www.b-hof.de/

Dunkler Herbst

mit dem b-hof seinen Veranstaltungen ist das immer so eine Sache, entweder ich muss jede Woche hin oder es sind Monate Pause. So startete der eben erwähnte ~Lauf mit der letztwöchigen Veranstaltung Wü Meets Dunkler Herbst, glaube Michael Ramirez hatte da die Teilschirmherrschaff und ludt die lokalen Jünglinge von Psychic Torture ein, musizierte danach selbst bei Gabriel zusammen mit dem Jonas müller und so. SERO2NINE auch aus Würzburg habe ich jetzt schon länger nicht mehr gesehen, das letzte mal auf dem Stadtfest 2016 oder so und die haben ganz schön viel geänert, Frisuren… Bandmitlieder… sind ihrem Stil aber brav treu geblieben.
Als Kopflinierer gabs eine schwere doom Bombe von Absent/Minded auf die Ohren und ins Gesicht inkl. Zugabe, wers gern etwas anpruchsvoller hat sollte sich deren aktuelles Album RAUM mal gönnen!
Ok eure Aufgaben sind jetzt folgende: liked und evtl. teilt diesen Beitrag bei Facebook, dann klickt auf folgenden Link


und dort dann selbstverständlich auf den nach oben zeigenden Daumen! Uuuund falls der Button auf dem Abonnieren steht rot ist, drückt da auch nochmal drauf.
ok also bis dann

Dunkler Herbst im b-hof

 

 

Auch beim letzen Konzert im b-hof wagte ich mich, die Fotografierfunktion zu nutzen, der kleine Sensor und die zuene Blende sind halt weniger zuträglich.

Leute Bands in den Bildern zu sehen in folgender Reihenfolge: Psychic Torture -> Gabriel -> Sero2Nine -> absent/minded

Way of Darkness Festival 2018

Ohweh jetzt ist das Way Of Darkness Festival 2018 auch schon wieder über eine Woche her. Schön war es gewesen und schön auch viele Leute gesehen zu haben, alle leider immer nur 10 Sekunden dann waren sie wieder unauffindbar in der Menge verschwunden.
Heftig bombastisch was nach der Pause in Lichtenfels geboten wurde, nach so einem Lineup lecken sich wahrscheinlich viele Festivals die Finger. So von Gastseite betrachtet schien alles gut zu laufen, quasi fast kein Wunder bei der Anzahl und Qualität von Helfern.
Nunja aufgrund von Gründen kamen wir recht spät für diese Videosache, da könnt ihr allerdings die Bands vom Samstag, ab Witchburner Official sehen, gefolgt von Fleshcrawl und Necros Christos. Danach wurde es ein Stückchen schneller mit den Wahnsinnigen Evil Invaders! In der Pause vernahm man vieler Orts (wie ich da gelauscht hab) eine große Vorfreude auf Messiah-Official welche offensichtlich nicht enttäuscht wurde, die können das was sie machen schon richtig gut. Alright, konnte man bis jetzt noch Lücken finden, wo man von der einen Seite zur Anderen durchs Bühnenpublikum huschen konnte waren diese bei Asphyx versiegelt und würden die eingefleischten Deathmetalfans grinsen können hätten sie es auch getan, die Luft war voll von Hörnern und Haaren, das sogenannte HHPhänomen. Das schallgewaltige „Prost du Sack!“ welches Tom Angelripper entgegen geschmettert bekam ließ die ausgelassene Stimmung beim Gig von Sodom erahnen…
Alles in allem täte ich sagen, alles richtig gemacht und würde mich stark freuen nächstes Jahr auch wieder dabeisein zu dürfen. In der Zwischenzeit freue ich mich derweil aufs Braincrusher Festival 2019 (glaube fast die 2 Festivals sind verwand oder haben zumindest was am laufen, so ein Tächtelgemächtel) Grüße noch an die Eva und den Horst aus der Blechhütte.

hier nochmal Video Link (Bei YT hats dann Sprungmarken zu den einzelnen Kapiteln):

 

 

PS. Ok alles war nicht schön, dieser Tom Newfarmer zum Beispiel bot mir an, von seinen Pommes zu probieren und die eine die ich dann aß tat das gegenteil von munden, war kurz empört.

Zurück vom Way of Darkness

Wieder zurück und es war sehr schön, also vielen Dank an die Veranstalter das veranstaltet zu haben und das wir kommen durften. Aus meiner Sicht verlief alles soweit reibungslos. Leute am Eingang und den Kassen waren sehr nett, die gestressten am Ausschank waren auch die ganze zeit freundlich, hat sogar dieser Doppelgänger mitgeholfen. Besonders blieb mir im Gedächtnis der, der diese Streulichtblende gefunden hatte und erstmal jeden mit Kamera fragte ob sie ihm gehört, danach hatten es die Ornder am Grabeneingang und danach nochmal wer anders von der Crew; und alle waren voll am verzweifeln dieses Fundstück dem ursprünglichen Besitzer wieder zu bringen. Schön auch einige bekannte Gesichter gesehen zu haben, leider meistens nur aus dem Augenwinkel und dann waren sie wieder in der Menge verschwunden, was evtl. auf eine gut besuchte Veranstaltung schließen lässt. Ausnahmsweise begab ich mich mal kurz in den Photomodus und hab 1-2 Bilder gemacht, um euch die Wartezeit aufs Video zu verkürzen.

(mehr …)

LUMIX S1 = Systemwechsel

Zum aller aller ersten mal habe ich mich ein ganz klein wenig für die Photokina 2018 interessiert. und vor 19:26 Min das LUMIX LIVE @ Photokina 2018 Video angeklickt: https://youtu.be/wuxXBRLaqyw?t=356

Erst kicherte ich noch ob der epic-tunes doch dann sah ich das Gerät, die Lumix S laut Präsentator Vollformat (find ich zwar blöd) aber Spiegellos mit L-Mount, denke zwar der EF ist der ober aller beste vor allem wegen den Cinegläsern aber Laica ist ja auch nicht so schlecht. Btw sind Laicas eh nur umgebrandete Panasonics. Es ist ja davon auszugehen in Bälde diverse  Adapter kaufen zu können und für den Start reichen ja auch zwei Linsen.

Die GH5 habe ich nun seit Mitte Aprill und bin überaus begeistert und glücklich, nur manchmal ganz selten hat die Schärfe einen zu großen Bereich. Super35 ist Meinermeinung nach das Königsformat aber nunja. Wir haben alle das letzte Jahr gesehen, was mit der GH5 möglich war, auch ohne Focal-Reducer, man kann wohl das gleiche von der LUMIX S erwarten.

Habe ich vorhin noch brav all mein Gear bei CPS eingetragen um endlich den Silber-Status zu erreichen, hatte ich jetzt gerade eben zum ersten mal seit 2003/2004 den Wunsch für einen absoluten Systemwechsel, von Canon zu Panasonic. Wenn sich alles so entwickelt wie ich erwarte, dann wäre 2x LUMIX S1 + 1x GH5 das Traumsetup…

^^ und ich dachte 270 für einen Daypack wäre jetzt viel… was da noch kommt die kommende Zeit, u.A. Gopro Hero 7 Black, dji mavic 2 pro..

es bleibt spannend

To Hell and Back Vol. 4

 

Ein bisschen ein Schlechtes Gewissen hab ich ja schon, nicht bei Vol.1 vom To Hell And Back VOL.4 dabei gewesen zu sein. Waren die von mir besuchten 2 und 3 schon gut, gabs bei Nummer 4 nochmal alles + besser! Es war kuschelig wärmer, es gab mehr Essen, mehr Bar, mehr romantisches Feuer im Außenspabereich und mehr Leute die wo da so dort waren.
Bands, an der Zahl wohl 5 also: Parasite Inc. SASQUATCH NepumucKali Yuga (official Bandpage) Radio-Diabolus In Death Is Life Photography und Path of Destiny – kann sein das ich da jetzt Kleinigkeiten durcheinander gebracht habe 😁
Cool auf jeden Fall von den ganzen Leuten die das immer aufziehen und helfen und so weiter! Und schön das so viele bekannte Gesichter da waren, schade halt dass wie so oft meistens nur ein paar kurze Sätze gewechselt werden.
Es wäre von äußerster Wichtigkeit ein THB5 stattfinden zu lassen mit dann halt 500 statt nur 480 Besuchern.

Ach und ein mini Rant: Facebook ist scheiße, schrieb das gleiche dort + Ortsangabe und tadaaa als Vorschaubild wird eine bekackte Landkarte eingeblendet, anstatt der thumb vom Video, ändern kann man das natürlich auch nicht mehr. Nur leider leider ist Facebook auch wenn es am sterben liegt, der eine Ort an dem man doch noch mehrere Menschen erreicht.

Video:

 

 

 

 

Infidelix beim Stramu

Neues Jahr, neues Stramu, Stramu Würzburg ist immer einen Besuch wert, auch wenn es seit Jahren kontinuierlich voller wird. Das tolle Wetter tut sein übriges.
Das Video ist wie gehabt ein Vlog und kein TV-Bericht (für die Verwirrten)


  Vorherige Seite

- SEITE 3 VON 28 -

Nächste Seite  

Wird geladen
×