Polyphasischer Schlaf – Phase II Tag2

and I failed, when I was slapped down to the ground

(Everyman 3 + 3×20)

Der Einfachheit wegen, wechseln die Tage der Benennung nach ab nun gleich wie das Datum, also um 00:00 Uhr. Das bedeutet, Nap1(3)(Nachts) – Hauptschlaf(Morgens) – Nap2(1)(Mittags) – Nap3(2)(Abends).

Nap1 – Nachts – 00:50-01:10, habe ich schon wieder vergessen, weiß nur noch vom Plan mit Kaffee triXen zu wollen und zwar so: direkt vor Nap 1-1,5 dl Kaffe – sofort schlafen – durch Hilfe der verzögerten Wirkung des Koffeins besser wach werden & bleiben. Naja bin halbwegs gut weggedämmert und ebenso aufgewacht, die Warterei war dann wie gewohnt ein kleines Drama weil: Dunkel, nichts zu tun – wegen außer Haus, Leisheitszwang… habe auf Mobiltelefon gesurft, was die Augen zwar stark anstrengt bei miesem Licht imho aber nicht so schlimm ist, wie Papier/Kindle.

01:10-06:00
Beim Laufen wurde ich um insgesamt 11 Minuten langsamer, was wohl durch den gestrigen Nachmittags Marsch und die allgemeine Mattheit zu begründen ist. [EXPAND Klicken zum Ausklappen und so!]Eventuell mache ich auch bewusst oder unbewusstbewusst^^ langsamer, damit ich später nach Hause komme. Also nicht später wegen später sondern später wegen näher am geplanten Schlafzeitpunkt.

War ich gestern noch guter Dinge, bekam ich es heute voll ins Gesicht!
Hauptschlaf 06:00 – (09:00) 10:xx
Ging um 05:35 Richtung Bett, Wecker aufziehen + stellen, Telefon anstöpseln, Kleidung wechseln, Einliegen dauert alles immer recht lange also knapp 10-12 Min. An Weckern habe ich:
* Mechanisch Junghans mit so Glockendingern – relativ laut (wird lauter, wenn man ihn auf einen Teller oder in einen Topf/Eimer aus Metall stellt) -> der Killer
* Funk default (piep-piep-piep-Piep  … piep-piep-piep-Piep…)
* Armbanduhr TimexExpedition – eher leise aber im Optimalfall nah am Ohr
* Mobiltelfon – mit mehreren (heute 5) ekligen ötz lauten Wecktönen im 5 Min Abstand  -> im dumm Fall dreht es sich auf den Lautsprecher = db/2

Den Schuss aus dem Bett um Punkt 9:00 hatte ich vor-visualisiert um dann um 10 Uhr irgendwas um die 30 von allein aufzuwachen. Kotz! Der Adrenalin Schub reichte aus um mich extrem zu beschleunigen, es rechte zeitlich gerade mal für Toilette, Schluck Kalten Kaffee mit Mücke und 2 Drops – einmal wenn ich einen Termin habe passiert sowas…

Ok alles hinter mich gebracht* und kurz vor 13 Uhr wieder daheim, schnelles Frühstück aus MiniBulette, Quark+Frucht(für Rutschen) und die ersten Nerv-Aufgaben erledigt. Kaffee jetzt wäre dumm, das weiß sogar ich, also keinen :/

Nap2 13:40-14:00
13:25 Uhr Richtung Bett, bin heftig k. o. – kurz noch müde Lesen und um 13:40 umdrehen (2 Mobiltelfonwecker, Mechanischer Wecker, Uhr-Timer und Telefon PowerNap-App). Gefühlt nicht eingeschlafen – 1x von rechts nach links gedreht (ich muss an meiner Schlafposition arbeiten), es kamen weder Geräusche noch Bilder**, als der erste Weck-ton erklang war dieser jedoch typisch weit weg, also muss ich geschlafen haben!?

14:00-
Strecken & pipi-lulli Andehnen (ka wofür aber ich mach es halt), und YEAH endlich Kaffee (mit Zimt). Vitalfunktionen scheinen ok, Leerlaufdrehzahl ist zwar vermindert, sollte jedoch gut laufen soweit. Gefühlt ist die Geschwindigkeit mit der ich Dinge tue nicht ausreichend.

Überlegung: Bei Everyman 3+3×20 bleiben, Wecker lauter machen, bzw. mit wirrem Schnurkonstrukt näher in Richtung Ohr bringen. Schlafsituiation verändern – uangenehmer gestalten; weil zwei Kopfkissen auf dem Kopf die immer so positioniert werden müssen, dass Augen & Ohren bedeckt sind jedoch ein Kanal für die Atmung vorhanden ist, ist a) umständlich b) oft zu warm c) dämpft zwar schön alle Geräusche für das Einschlafen, wenn man sich nicht genug bewegt dämpft es halt auch die Weckergeräusche d) Wenn Kissen dumm verrutschen kriegt man schlechter Luft und wacht auf.
Oder zu Uberman wechseln (als Strafe^^), dafür habe ich bis jetzt noch keinen Plan aufgestellt.

15:05 – noch nichts sinnvolles gemacht aber ich will noch einen Kaffee!!!!! Scheiß die Wand an ich mach mir einen <: (und entkalke Espressokocher)

Nap2 18:40 – 19:00
Bin mir wieder nicht sicher wie, ob und wenn, wie lange ich da innerhalb der 20 Minuten geschlafen habe.

19:00-00:50
Verbringe die Zeit hauptsächlich mit Aktiviäten (Aufräumen, Spülen, Kochen, Rückenübungen)
Mitten drin mal heftigst müde, ging aber weg
je näher ich ans Ende komme, desto schlapper werde ich.

00:50-
Boah der Autositz ist auf einmal tierisch unbequem und wie aus dem Nichts ist ein Teil der Müdigkeit verflogen, habe Probleme beim wegdämmern.

[/EXPAND]

 

Tags: , , , , ,

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR

lädt
×