GETAGGTE BEITRÄGE / Festival

ZU BESUCH BEI DEN MACHERINNEN VOM INFERNUM MEETS PROKCORE FISTEVIL

OPEN MAIBERG AIR 2019

Tach ihr Zuckerschnecken, auch dieses Jahr war wieder das naise Open Maiberg Air mit einem fulminanten Potpourri an Bands. Und auch dieses Jahr wars wieder hakelig dort hin zu kommen aber besser kurz als nicht.
Vorweg noch: den Ton hat es zerrissen wegen neuem Gear – sah auf den Pegeln save aus, war es aber nicht, man möge mir verzeihen oder mich mit Hasskommentaren überschütten.

 

(mehr …)

METAL FRANCONIA 2019

Hallo ihr Schnullerbacken! Es hat jetzt eine Weile gedauert bis dieses Video fertig wurde, liegt unter anderem an Dingen. Das Metal Franconia Festival 2019 Video ist jetzt etwas länger als die sonstigen und es gibt auch keine Kurzversion, weil es so in etwa ganz genau richtig ist. Ihr sollt beim Schauen in etwa erspüren wie es gewesen ist, so mit Leute so mit Musik so mit alles. Also  ich kann mich noch erinnern, als im facebook ellenlange Hasstiraden bezüglich des Bookings stattfanden, hab ich nie wirklich verstanden also weil man siehts ja vorher und kann dann entscheiden ob man hingeht oder ob man hingeht und die meiste Zeit draußen rumsteht. Was mich persönlich jetzt jedoch ein klein wenig missmutig stimmt ist diese Wettersituation, 2017 ging es doch auch mit Sonne und Zeugs? Naja nichts desto trotz ist das MMF schon als Pflichtveranstaltung im fränkischen Raum zu sehen, es ist sehr schön dort viele viele viele Bekannte Gesichter zu sehen. Schade wiederum ist, dass es bei mir meistens nicht für mehr als ein „Hallo wie gehts?“ reicht, das ist wohl der Zwergenblase geschuldet.

(mehr …)

BRAINCRUSHER FESTIVAL 2019

Jetzt ist das Braincrusher Festival 2019 auch schon wieder ne Weile vorbei. Schneidung hat diesmal etwas länger gedauert, war offline hier recht viel los. Auf jeden Fall war es wieder brachial, Audiorecording outsourcen hat leider nicht geklappt:

Falls jemand Lust hat das hellcow Team bezüglich Audio+ Videorecording dauerhaft zu unterstützen, bitte ich um Kontaktaufnahme 🙂

Das meiste was ich über das Braincrusher zu sagen habe, habe ich bereits im Video von mir gegeben – von welchem es übrigends wieder zwei Versionen gibt, ich empfehle euch hiermit die Langversion! (das ist die mit dem Roten Dings im Thumbnail)

(mehr …)

METAL ASSAULT IX 2019

Update am 01.März 2019

Sodale popodale, nun sind auch die zwei Videos on the line, eins mit einer Kürze von 13 Minuten – das lässt sich mal schnell wegsnacken und wenn ihr etwas mehr von allem haben wollt, die XXL Version mit fünf Minuten mehr als eine Stunde.

 

Jupp, letztes Wochenende (so ca. 16. Februar 2019) fand das Metal Assault IX Festival in der Posthalle Würzburg statt. Wie vermutet tummelten sich etliche Fans des Oldschoolmetals und zelebrierten ihre Liebe zu dem Genre mit der egnen Hosen, Cowboystiefeln, Kutten und natürlich jeder Menge Headgebange und Bier. Soweit ich das mitbekommen habe, gab es keine unangenehmen Zwischenfälle.

Das Video wird noch etwas Zeit in Anspruch nehmen, deshalb hab ich mich beeilt die Fotos des Abends fertig zu machen, so als Vorschmankerl. Zu sehen sind dort Bands und Fans von: Trance, Universe, Domine, Saracen, Eclipse, Geoff Tates Operation Mindcrime und Fifth Angel.

Ich wünsch euch viel Spaß beim Durchschauen.
(Bildmaterial kann von den jeweiligen Bands & Veranstalter nach Lust und Laune verwendet werden, zu empfehlen von hellcow.net runterzuladen, da dort nichts totkomprimiert wurde)

 

(mehr …)

Way of Darkness Festival 2018

Ohweh jetzt ist das Way Of Darkness Festival 2018 auch schon wieder über eine Woche her. Schön war es gewesen und schön auch viele Leute gesehen zu haben, alle leider immer nur 10 Sekunden dann waren sie wieder unauffindbar in der Menge verschwunden.
Heftig bombastisch was nach der Pause in Lichtenfels geboten wurde, nach so einem Lineup lecken sich wahrscheinlich viele Festivals die Finger. So von Gastseite betrachtet schien alles gut zu laufen, quasi fast kein Wunder bei der Anzahl und Qualität von Helfern.
Nunja aufgrund von Gründen kamen wir recht spät für diese Videosache, da könnt ihr allerdings die Bands vom Samstag, ab Witchburner Official sehen, gefolgt von Fleshcrawl und Necros Christos. Danach wurde es ein Stückchen schneller mit den Wahnsinnigen Evil Invaders! In der Pause vernahm man vieler Orts (wie ich da gelauscht hab) eine große Vorfreude auf Messiah-Official welche offensichtlich nicht enttäuscht wurde, die können das was sie machen schon richtig gut. Alright, konnte man bis jetzt noch Lücken finden, wo man von der einen Seite zur Anderen durchs Bühnenpublikum huschen konnte waren diese bei Asphyx versiegelt und würden die eingefleischten Deathmetalfans grinsen können hätten sie es auch getan, die Luft war voll von Hörnern und Haaren, das sogenannte HHPhänomen. Das schallgewaltige „Prost du Sack!“ welches Tom Angelripper entgegen geschmettert bekam ließ die ausgelassene Stimmung beim Gig von Sodom erahnen…
Alles in allem täte ich sagen, alles richtig gemacht und würde mich stark freuen nächstes Jahr auch wieder dabeisein zu dürfen. In der Zwischenzeit freue ich mich derweil aufs Braincrusher Festival 2019 (glaube fast die 2 Festivals sind verwand oder haben zumindest was am laufen, so ein Tächtelgemächtel) Grüße noch an die Eva und den Horst aus der Blechhütte.

hier nochmal Video Link (Bei YT hats dann Sprungmarken zu den einzelnen Kapiteln):

 

 

PS. Ok alles war nicht schön, dieser Tom Newfarmer zum Beispiel bot mir an, von seinen Pommes zu probieren und die eine die ich dann aß tat das gegenteil von munden, war kurz empört.

Skaldenfest Open Air 2018

Tzja und jetzt ist es schon wieder vorbei, dieses Skaldenfest Open Air 2018.

Dieses Jahr etwas ernster angelegt, dennoch nicht weniger kuschelig mit vielen Bekannten (ob von nah oder weit wie der Stef oder der Jojo) Gesichtern. Leider verpasst Enchiridion die laut Zeugen ihr bestestes Konzert ablieferten, auch für Thrudvangar kam ich zu spät – Asche.Haupt, ihr kennt das Prozedere. Nungut endlich mal die Gelegenheit Ctulu und ihren Customgitarren zu lauschen. Danach Countless Skies mit einer Gitarre ohne Kopf und langem Oberdingens die ordentlich zum Klatschen animierten. Aus dem tiefsten Süden kamen dann Eis auf die Bühne und die Haare flogen durch die Gegend. Die quasi Lokalmatadore ImperiumDekadenz feuerten die Meute dann so richtig an und es wird gemunkelt es hätte einen kurzen emotionalen Moment gegeben. Final und passend zum drumherum so wie zum Event des kommenden Tages dann die streng christlich orientierten CarachAngren bei denen für mehr Ambiente sogar Nieselregen gebucht wurde.
Die Organisation war wie immer tiptop, alle waren soweit es ihre Mentalität zulässt freundlich und gut gelaunt. Sehr gefreut hat mich das verlockende Angebot von Ronny R (TRINITYSITE), mir sein Wassereises zu überlassen, musste aber ablehenen weil eh schon spät und shizzledizzle muss ja erledigt werden. Und vor lauter lassmichauchmit habe ich es wieder nicht geschafft mit jedem ausgiebig zu schwatzen.

Es gab scheinbar mehrere verschiedene Hopfengetränksorten, was ich nur aus Erzählungen erfuhr; allerdings hatte ich mich wirklich sehr auf Frühlingsrollen gefreut – die schmecken am bestesten wenn sie einem der O.D. spendiert.
Jetzt freuen wir uns alle mal feste aufs nächste Jahr und sind gespannt, was der Muscus da so herzaubert.

Braincrusher in Hell Festival 2018

Tach auch, hat weng gedauert aber

also am 23+24+25 fand das Braincrusher Festival 2018 statt und zwar in Hirschaid (ihr wisst schon, diese Diskussionsrunde wo der Norbert Gareis so macht und uA die Micha Feuerlein ihre Spiele im Finger hat). An diesen 2,5 Tagen verwüsteten 13 Bands aus den verschiedensten Ländern die hölzerne Bühne der Janhalle. Unteranderem konnten wir in echt sehen und auf Videomaterial bannen:

SLAUGHTERDAY – slaughterday666.bandcamp.com
ALTARAGE – www.altarage.com
DARKENED NOCTURN SLAUGHTERCULT – www.slaughtercult.de
CUT UP – www.cutupofficial.com/
SCHAMMASCH – www.schammasch.com
NECROPHOBIC – www.necrophobic.net/

wollte noch viel Text machen wer wie großartig war aber fb ist doof. Es gäbe Videos:

In jenem Video seht ihr die Erlebnisse vom Samstag auf ca 20Min gepresst:

Wer ganz viel mehr möchte es gibt eine Extended Version:

Hammer Of Doom XII 2017

.Heftig wie viele hübsche Menschen da zugegen waren und strange für was in Würzburg wie viele von außerhalb kamen, ach ja ich rede vom Hammer Of Doom XII 2017 Official von vergangenem Wochenende, ok nicht vom gesamten, sondern hauptsächlich Samstag. Das übliche Geplänkel von Text, in dem Video drinnen dann seht ihr Ausschnitte von CRIPPLED BLACK PHOENIX (official) also von den Auftritten, The Vision Bleak -official-, hab von niemandem Körperteile abgeschnitten, The Doomsday Kingdom, also von niemandem der Anwesenden – Count Raven, Time Lord (hab ich hier in dem fb drinnen nicht gefunden) und final spielten Cirith Ungol eine Zweistundenschow.
Alles in allem war es eine kuschelige Veranstaltung mit auch super Servive. Würde jedem open Minded (Hipstersprache) empfehlen da doch nächstes Jahr mal vorbeizuschauen beim Hammer Of Doom Festival und bedanke mich für die Einladung bei Zeitgeist Illustration

Hyperlinkz

  Normal wie immer

Extended = Mehr Musik extra für euch Schnuffelschnäuzchen

WinterInvasion 2017

https://youtu.be/FqKQKV-ZJsU
Oh mein Gott, ich kann nicht glauben, dass es schon eine Woche her ist! Halt die Fresse.Aber ja, aber nein, aber ja, aber nein mimimi krank deswegen spät blah blah.
Vor ganz genau einer Woche war das supersexy Winter Invasion Festival 2017 mit derb vielen Bands und derber vielen Leuten oder derbere Leute, ka kann jeder für sich selbst entscheiden. Also es gibt da ein Video, knapp unter 40 Minuten mit wegen dem Service Sprungmarken zu: Eröffnet von Sister Zero gefolgt von Ammyt und need2destroy
Die sexy Hightopträger von Voltage Kill waren durchaus partyös. Mortal Agony – Official dann schon eine nummer brütaler. Hopelezz wupperten ordentlich los, und die epochalen (ist das das gleiche wie episch?) Nothgard ließens ordentlich krachen (allerdings ohne CrabWalkCirclePit). Aus Übersee oder von Übersee die Antreiber und Mikrofonverschlinger Hemlock gefolgt von den Warhammertunierpfofis Debauchery (inkl. dingens.. ihr wisst bescheid ). Und beendet wurde alles durch Gina Goes Wild.
Selbstverständlich war nicht alles Trompete, denn einige müssen negativ auffallen, so auch Carsten Götz mit Weißem Shirt… der kann nie mehr Spaghettti essen. Die Legende erzählt von einem der trotz Saunatemperaturen Kapu und Jacke angelassen hat, man munkelt es war Marco Laub der mit eigener Chauffeurin Pia Colada anreiste. Wie mein Pinkelfreund Massemonster heißt hab ich nicht mitbekommen aber ich redete noch kurz mit dem Norman Weiss der mir Ciasamen verkaufen wollte hab ihn dann aber aus den Augen verloren. (glaub er hat sich versteckt) ok mehr Namedropping krieg ich auf die Schnelle nicht hin. Video:

 


- SEITE 1 VON 2 -

Nächste Seite  

Wird geladen
×